close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

module_content

Hornhautverkrümmung

Was ist eine Hornhautverkrümmung?

Eine Hornhautverkrümmung wird auch Stabsichtigkeit oder Astigmatismus genannt.Die Fehlsichtigkeit besteht darin, dass die Hornhaut nicht normal, sondern verformt ist. So sieht der betroffene Patient in die Nähe oder in der Ferne verzerrt und unscharf. Astigmatismus tritt häufig in Kombination mit einer Kurz- oder Weitsichtigkeit auf.

Hornhautverkrümmung gilt beim menschlichen Auge von bis zu 0,5 Dioptrien als normal. Die verformte Hornhaut ist meistens angeboren, kann sich aber in seltenen Fällen erst mit der Zeit entwickeln.

module_image
Hornhautverkrümmung lasern lassen bei EuroEyes
module_content

Korrektur der Hornhautverkrümmung – Welche Methode kommt für mich in Frage?

Sowohl eine reine Hornhautverkrümmung als auch eine Hornhautverkrümmung in Kombination mit einer anderen Fehlsichtigkeit kann bei EuroEyes korrigiert werden. Um festzustellen, ob der Patient für einen Lasereingriff geeignet ist, erfolgen vor einem Eingriff immer eine gründliche Beratung und eine ausführliche Voruntersuchung. Dabei stehen Sicherheit und Diagnostik bei der Voruntersuchung absolut im Vordergrund. Sollte ein Patient für eine Augenlaser-Korrektur nicht geeignet sein, stehen EuroEyes andere Behandlungsverfahren zur Verfügung.

module_contact_teaser

Montag bis Freitag: Samstag:

*Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz

module_content

Augenlaserverfahren zur Behandlung von Hornhautverkrümmung

Die Augenlaser- sowie Linsenchirurgie bei EuroEyes bietet Verfahren, mit denen eine Hornhautverkrümmung – auch in Kombination mit Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit – korrigiert werden kann. Die Fehlsichtigkeiten können mit Hilfe modernster Laserverfahren, wie z.B. ReLEx smile oder durch die Implantation von ICL Kontaktlinsen oder Intraokularlinsen behandelt werden.

module_cross_teaser
module_cross_teaser
module_cross_teaser
module_content_multicolumn

Wie entsteht eine Hornhautverkrümmung?

Das normalsichtige Auge

Das normalsichtige Auge
Normalsichtigkeit: Gleichmäßig gewölbte Hornhaut

Bei einem normalsichtigen Auge ist die Hornhaut sehr gleichmäßig gewölbt – wie eine Kugeloberfläche. Einfallende Lichtstrahlen werden durch die Hornhaut (Kornea) und die Linse gebrochen und exakt in einem Brennpunkt auf der Netzhautmitte (Makula) gebündelt. Die Stärke der Brechung der Lichtstrahlen wird als Brechkraft bezeichnet und in Dioptrien gemessen. Wenn die Brechkraft stimmt, werden Bilder exakt auf der Netzhautmitte abgebildet – der Patient sieht scharf.

Das Auge mit Hornhautverkrümmung

Hornhautverkrümmung: Unterschiedlich starke Wölbungen
Hornhautverkrümmung: Unterschiedlich starke Wölbungen

Bei einem Auge mit Hornhautverkrümmung ist die Hornhaut nicht gleichmäßig gewölbt, sondern weist an verschiedenen Stellen unterschiedlich starke Wölbungen auf. Da die Hornhautoberfläche mehr einem Ei als einer Kugel gleicht, wird das Licht verzerrt. So wird ein runder Kreis oval abgebildet und ein Punkt erscheint wie ein Strich oder Stab. Aus diesem Grund wird die Hornhautverkrümmung auch als Stabsichtigkeit bezeichnet. Die optische Korrektur erfolgt durch eine Änderung der Brechkraft, sodass die zwei Brennpunkte exakt auf die Netzhaut verschoben werden – prinzipiell derselbe Effekt, wie er durch eine torischen Zylinderlinse erreicht werden kann.

module_image
Augencheck zur Bestimmung der Hornhautverkrümmung
module_content

Arten von Hornhautverkrümmungen

Eine Hornhautverkrümmung wird in zwei Gruppen eingeteilt: Astigmatismus regularis (regelmäßiger Astigmatismus) und Astigmatismus irregularis (unregelmäßiger Astigmatismus). Im Fall eines regelmäßigen Astigmatismus werden einfallende Lichtstrahlen auf senkrecht stehenden Brennlinien abgebildet. Bei einem unregelmäßigen Astigmatismus hingegen stehen die optischen Ebenen nicht senkrecht aufeinander.

Symptome einer Hornhautverkrümmung

Leichte Formen einer Hornhautverkrümmung haben kaum spürbare Auswirkungen – ein Astigmatismus macht sich erst dann bemerkbar, wenn er stärker ausgeprägt ist. Dann zeigt er häufig folgende Symptome:

  • Lichtempfindlichkeit
  • Brennen, Rötung und Tränen der Augen
  • Blendungen, verursacht durch die unregelmäßige Lichtbrechung
  • Kopfschmerzen und Ermüdung

Wie wird eine Hornhautverkrümmung festgestellt?

In der Regel stellt der Augenarzt oder der Augenoptiker die Diagnose einer Hornhautverkrümmung. Sobald deutlich ist, dass eine Hornhautverkrümmung vorliegt, kann die Hornhaut genauer vermessen werden, um die Art und die Ausprägung des Astigmatismus zu bestimmen. Mit folgenden Instrumenten kann eine genaue Diagnose erstellt werden:

  • Placido-Scheibe: Bemessung der Beschaffenheit der Hornhautoberfläche. Sollte eine Hornhautverkrümmung vorliegen, ist das Spiegelbild der Placido-Ringe, das sich auf der Hornhaut abbildet, verzerrt.
  • Ophthalmometer: Misst den Krümmungsradius sowie der Brechkraft der Hornhaut. Zudem projiziert der Ophthalmometer ein Hohl- und ein Strichkreuz auf die Hornhaut: Auf der ideal geformten Hornhaut liegen beide Kreuze übereinander, bei einer Hornhautverkrümmung dagegen verschieben sich die Kreuze gegeneinander.
  • Videokeratoskopie: Analysiert die Brechkraft der gesamten Hornhautfläche bei unregelmäßigem Astigmatismus.
  • Refraktometer: Ermittelt die Sehstärke des Patienten.

Optimale Behandlung einer Hornhautverkrümmung

In Abhängigkeit der Stärke des Astigmatismus stehen unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Auswahl. Eine Hornhautverkrümmung kann mit einer Brille, Kontaktlinsen oder einem operativen Eingriff korrigiert werden. Welche Methode geeignet ist, um den Sehfehler zu korrigieren, hängt von dessen Form ab. Ein Astigmatismus irregularis kann beispielsweise durch die unregelmäßige Hornhautverkrümmung oder eine unregelmäßig gewölbte Linse nicht durch eine Brille korrigiert werden.

Hornhautverkrümmung lasern lassen

Bei einem Lasereingriff werden die Unebenheiten in der Hornhaut abgetragen und erzeugen somit eine gleichmäßige Oberfläche. Ein anderer operativer Behandlungsansatz ist die Korrektur der Hornhautverkrümmung durch eine neue Linse. Dabei wird die körpereigene Linse entfernt und durch eine künstliche Linse (Intraokularlinse) ersetzt – die Hornhaut wird dabei so belassen, wie sie ist. Die Intraokularlinse gleicht die Verkrümmung der Hornhaut aus.

EuroEyes bietet verschieden Laserverfahren und Linsenbehandlungen an, mit denen eine Hornhautverkrümmung – auch in Kombination mit Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit – korrigiert werden kann. Mithilfe modernster Laserverfahren, wie z.B. ReLEx smile oder durch die Implantation von ICL Kontaktlinsen, kann EuroEyes die Fehlsichtigkeiten korrigieren.

module_benefits_global

EuroEyes in Zahlen


15

Standorte in Deutschland

25

Jahre Erfahrung

> 20000

Operationen pro Jahr

500000

Operationen in über 25 Jahren

Innovationen und Spitzentechnologie

Nach Einführung der Femto-LASIK in Deutschland vor über 10 Jahren setzt EuroEyes seit 2013 auf ReLex smile: Augenlasern ohne Flap!

Erfahrene Top Ärzte

Focus empfiehlt erneut EuroEyes Ärzte in Deutschlands renommierter Top Mediziner Ärzteliste 2018

Sicherheit und Qualität

EuroEyes AugenLaserZentren sind nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert

Kompetenz und Langzeiterfahrung

500.000 zufriedene Patienten in den letzten 25 Jahren

module_social_teaser