close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

module_content

 Dr. med. Barbara Lege

Die ärztliche Leiterin der EuroEyes alz augenklinik münchen Dr. med. Barbara Lege ist eine anerkannte Spezialistin im Bereich Refraktive Chirurgie und blickt als erfahrene Augenlaser-Chirurgin auf die Erfahrung von über 10.000 selbständig durchgeführten Eingriffen zurück.

module_content

 

Lebenslauf

Dr. med. Barbara Lege

Augenlaserchirurgin und Fachärztin für Augenheilkunde

Ärztliche Leiterin der EuroEyes alz augenklinik münchen

  • 1987-1988 Studium der Humanmedizin an der University of Miami / Coral Gables (USA)
  • 1988-1991 Studium der Humanmedizin an der J.W.-Goethe-Universität / Frankfurt am Main
  • 1992-1993 Studium der Humanmedizin an der Universität von Stellenbosch (Südafrika)
  • 1994 Abschluss des Studiums in Frankfurt am Main
  • Facharztausbildung im Bereich Augenheilkunde an der Universität Würzburg

Ärztlicher Werdegang / Ausbildung Refraktive Chirurgie

  • 1995 Forschungsaufenthalt zu Wundheilungsstörungen nach Excimerlaserchirurgie am St. Thomas’s Hospital, London, UK.
  • 1998 Hospitation Universität Dresden, Abteilung für refraktive Chirurgie
  • 1999 Hospitation am Massachusetts Eye and Ear Infirmary (Harvard Medical School Affiliate), Boston, U.S.A. bei Prof. Dimitri Azar, Abteilung für Refraktive und Hornhautchirurgie, Schwerpunkt LASIK
  • 1999-2001 Leiterin des Schwerpunkts Refraktive Chirurgie und Einführung der Lasik an der Universität Würzburg
  • seit 1999 Refraktive Chirurgin mit über 10.000 selbständig durchgeführten Eingriffen, vorwiegend LASIK
  • seit 2002 Ärztliche Leiterin der alz augenklinik münchen
  • seit 2004 Femto-LASIK
  • seit 2005 KRC-Trainerin/Ausbilderin (Kommission für Refraktive Chirurgie)
  • seit 2006 LASIK-TÜV SÜD Gutachterin
  • seit 2009 wissenschaftlicher Beirat der Fachzeitschrift „Ophthalmochirurgie“

Wissenschaftliche Anerkennungen

  • Dezember 1996 Dissertation: Magna Cum Laude
    Chemotherapeutisches Forschungsinstitut Georg-Speyer-Haus, Frankfurt am Main unter Leitung von Prof. Dr. med. Hans Dieter Brede und Frau Prof. Dr. rer. nat. Helga Rübsamen-Waigmann.
  • Mehrfach Best-Paper-of-Session-Award auf den jährlichen Tagungen der American Society of Cataract and Refractive Surgery
  • 2005 “Oscar” (dotierter Forschungspreis) für das beste wissenschaftliche Poster auf dem Kongress der deutschen Ophthalmochirurgen in Nürnberg im Juni 2005

Mitglied in folgenden wissenschaftlichen Fachgesellschaften

  • Berufsverband der Augenärzte (BVA)
  • American Society of Cataract and Refraktive Surgery (ASCRS)
  • European Society of Cataract and Refractice Surgery (ESCRS)

Ihre Forschungstätigkeit umfasst unter anderem die Bereiche

  • Biometrie vor und nach Refraktiver Chirurgie
  • Akkommodationsstudien mittels Hochfrequenz-Biometrie und Laserinterferometrie
  • LASIK nach perforierender Keratoplastik
  • Vergleich verschiedener LASIK-Varianten incl. neuer Hardware-Implementationen wie dynamischer Rotations-Eyetracker und Online-Pachymetry