close
close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Sie haben Fragen?

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Infoabend-Termine

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Diabetes – Schäden an der Netzhaut des Auges

Diabetes mellitus, auch Zuckerkrankheit genannt, hat viele Auswirkungen auf den Körper – auch auf Ihre Augen. Diabetes kann Schäden an der Netzhaut im Auge hervorrufen. Häufig werden die Veränderungen anfänglich nicht bemerkt, was im Verlauf jedoch zu leichten Sehbeschwerden bis hin zur Erblindung führen kann.

Wir möchten zeigen, wie Schädigungen des Auges durch die Zuckerkrankheit früh erkannt werden können, welche Behandlungen helfen und welche Folgen auftreten können.

Was Diabetes am Auge bewirkt

Häufig ist die Netzhaut durch die Zuckerkrankheit betroffen. Die sogenannte diabetische Retinopathie (diabetisch bedingte Veränderungen an der Netzhaut) ist eine der möglichen Folgen von Diabetes. Die diabetische Retinopathie ist eine Erkrankung der Netzhaut des Auges, die auf Dauer die Blutgefäße der Netzhaut schädigt, indem sie die Gefäßwände verändern und sogar zerstören kann.

Grundsätzlich gilt es zwischen zwei Ausprägungen zu unterscheiden:

  • Diabetische Makulopathie: Bei einer diabetischen Makulopathie ist die Makula betroffen – jene Stelle an der sich die Sehsinneszellen für das Farbsehen befinden. Sind Blutgefäße in der Nähe der Makula beschädigt, so entsteht ein Makulaödem, Flüssigkeit, die sich auf der Netzhaut ablagert. Diese Netzhautschwellung beeinträchtigt die Sehfunktion. In harmloseren Fällen sehen Patienten nur verzerrt. Schwere Fälle können zu bleibendem Sehschärfenverlust führen.
  • Diabetische Retinopathie: Diabetische Retinopathie ist die Schädigung der Netzhaut im Auge aufgrund der hohen Blutzuckerwerte und eine der häufigsten Erblindungsursachen bei Menschen zwischen 20 und 65 Jahren. Ein hoher Blutzuckerspiegel schädigt die kleinen Blutgefäße, die Kapillaren, in der Netzhaut, sodass Fotorezeptoren zu wenig Sauerstoff erhalten. Daraufhin bilden sich neue, instabile Blutgefäße. Menschen mit diabetischer Retinopathie sehen zunehmend schlechter. In schweren Fällen können die beschriebenen Netzhautveränderungen unbehandelt zu einer Netzhautablösung und schließlich zur Erblindung führen. Ebenfalls können trockene Augen mit Diabetes assoziiert sein, was für die Betroffenen eine Einschränkung der Lebensqualität bedeutet.

EuroEyes: die Behandlung mit dem Laser

Die Art der Behandlung am Auge hängt vom Stadium der Erkrankung ab. Sollten sich nur leichte Schäden feststellen, ist eine Behandlung nicht unbedingt notwendig. Sind die Schäden weiter fortgeschritten, können die Patienten mithilfe eines Lasers behandelt werden. Wichtig ist zudem, dass man sich regelmäßig auf Diabetes testen lässt und Diabetiker mindestens einmal im Jahr zum Augenarzt gehen sollten. Eine Augenlaserbehandlung kann die diabetische Retinopathie im Optimalfall stoppen oder zumindest deutlich verlangsamen.

Seit dem 1. April 2020 bieten die EuroEyes Kliniken in Shanghai und Peking diese Dienstleistung für Patienten an: das Screening der diabetischen Retinopathie. Durch die Ausstattung mit neuester OCT-Technologie und OCTA-Geräten von Zeiss wirkt EuroEyes der steigenden Zahl der Chinesen mit Netzhauterkrankungen entgegen.

Die Augenlaserbehandlung bewirkt, dass gezielt Narben an der Netzhaut verursacht (Laserkoagulation) werden und dort keine neuen Botenstoffe mehr fabriziert werden können. Die Augenlaserbehandlung, ab dem 1. April in zwei EuroEyes Kliniken verfügbar, kann eine drohende Erblindung verhindern.

Über EuroEyes

Die EuroEyes Klinikgruppe ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das vor 25 Jahren in Hamburg gegründet wurde und dort bis heute seinen Hauptsitz hat. Neben Standorten in ganz Deutschland ist EuroEyes auch in China und Dänemark vertreten. Das Unternehmen bietet Patienten das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an. Mit modernsten Augenlaser- und Linsenoperationsverfahren behandelt EuroEyes jährlich über 25.000 Patienten mit Kurz- oder Weitsichtigkeiten, Hornhautverkrümmungen, Alterssichtigkeit oder Grauem Star. Die Eingriffe ermöglichen den Start in ein brillen- und kontaktlinsenfreies Leben ohne Einschränkungen des Sehvermögens und der Sehqualität.
Sind Sie auch an einer Behandlung bei EuroEyes interessiert oder möchten mehr über uns erfahren? Dann wenden Sie sich gerne an unseren Service oder füllen unser Kontaktformular aus. Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktformular (hier klicken)
Hotline: 0800 17 11 17 11 *
Montag bis Freitag: 08:00 – 20:00
Samstag: 09:00 – 14:00
* Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz

close

Infomaterial anfordern