close
close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Infoabend-Termine

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Video-Erfahrungsbericht: „Wenn nicht jetzt, wann dann?”

Stefan Jebe, 49 Jahre, Alendorf, Medizintechniker

Verfahren: Trifokallinsen

Seit der Grundschule trug Stefan Jebe eine Brille. Mit einer Sehschwäche von -9 Dioptrien hat der Schüler bereits in jungen Jahren sehr dicke Brillengläser tragen müssen. Ab dem 16. Lebensjahr entschied sich Stefan Jebe für Kontaktlinsen, die er jeden Tag trug, wodurch er jedoch trockene Augen bekam.

Um seinen Hobbys, Joggen und Intensivtraining, nachgehen zu können, muss der Medizintechniker sich frei bewegen können. Die Brille war jedoch immer ein Störfaktor: „Man schwitzt viel, die Brille rutscht von der Nase. Intensivtraining und Brillen passen einfach nicht zusammen.“

Ein weiterer Störfaktor:  Altersweitsichtigkeit

Aufgrund seines Hobbys suchte Stefan Jebe nach einer Alternative zur Brille und Kontaktlinsen. Ein weiterer Grund war die beginnende Altersweitsichtigkeit, die seinen Alltag einschränkte: „Ich werde im Oktober 50 Jahre alt und habe mich gefragt Wenn nicht jetzt, wann dann?. Wenn man 65 Jahre als ist, hat man sicher auch noch etwas davon, doch in meinem Alter habe ich noch mehr von der Linsenimplantation.“
Vor der Behandlung war Herr Jebe nur leicht nervös, der eigentliche Eingriff war aber schnell vorbei: „Es gibt Schöneres als diese OP, aber ein Zahnarztbesuch ist auch nicht schön. Ich habe mich gut betreut gefühlt, der Arzt hat mir währenddessen alles genau erklärt. Am Ende war es nicht dramatisch.“

module_video

Ein Wiedersehen nach 5 Tagen

Wenige Tage nach dem Eingriff ist Stefan Jebe Wohlauf: „Nach 5 Tagen kann ich bereits super sehen. Es ist ein anderes Leben und ein anderes Sehen. Ich bin glücklich, denn ein Leben ohne Brille bedeutet für mich Freiheit und mehr Lebensqualität.“

Was sind Multifokallinsen?

Der Einsatz von Multifokallinsen ist eine erstklassige Methode zur Korrektur der Alterssichtigkeit und ermöglicht den Patienten ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen. Dabei wird die natürliche körpereigene Linse durch eine Kunstlinse (multifokale Linse) ersetzt. Dieser Refraktive Linsenersatz (RLE) ist ein sehr erprobtes Verfahren und wird seit Jahrzehnten bei der Behandlung des Grauen Stars angewendet. Klinische Studien belegen, dass 97 % aller Patienten, die beidseitig Multifokallinsen erhielten, nach der Linsen-Operation keine Brille mehr benötigen: Lesen, Einkaufen, PC Arbeit, Auto fahren, aber auch Intensivtraining sind endlich wieder ohne Brille möglich.

Über EuroEyes

Die EuroEyes Klinikgruppe ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das vor 25 Jahren in Hamburg gegründet wurde und dort bis heute seinen Hauptsitz hat. Neben Standorten in ganz Deutschland ist EuroEyes auch in China und Dänemark vertreten. Das Unternehmen bietet Patienten das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an. Mit modernsten Augenlaser- und Linsenoperationsverfahren behandelt EuroEyes jährlich über 25.000 Patienten mit Kurz- oder Weitsichtigkeiten, Hornhautverkrümmungen, Alterssichtigkeit oder Grauem Star. Die Eingriffe ermöglichen den Start in ein brillen- und kontaktlinsenfreies Leben ohne Einschränkungen des Sehvermögens und der Sehqualität.
Sind Sie auch an einer Behandlung bei EuroEyes interessiert oder möchten mehr über uns erfahren? Dann wenden Sie sich gerne an unseren Service oder füllen unser Kontaktformular aus. Wir freuen uns auf Sie!

Kontaktformular (hier klicken)
Hotline: 0800 17 11 17 11 *
Montag bis Freitag: 08:00 – 20:00
Samstag: 09:00 – 14:00
* Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz

close

Infomaterial anfordern