close
close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Infoabend-Termine

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Das Tragen von Kontaktlinsen während einer Epidemie

Für Patienten mit Kurzsichtigkeit war die korrekte Art des Tragens von Kontaktlinsen schon immer ein wichtiges Thema. Da Kontaktlinsen direkt auf der Augenoberfläche liegen, kann es bei mangelnder Sorgfalt zu Infektionen, Schmerzen und längerfristigen Schäden kommen.

Mit dem Coronavirus (n-COV) kommt eine weitere Herausforderung hinzu. In einigen Fällen hat sich gezeigt, dass die Übertragungswege des n-COV auch die Bindehaut betreffen können. Ist das Tragen von Kontaktlinsen während eines Virusausbruchs geeignet, führt eine falsche Anwendung zu einer unbeabsichtigten Infektion?

Ratschlag von EuroEyes-Augenärzten

Da es auf der Hornhaut keine Blutgefäße gibt, muss die Hornhaut Sauerstoff durch die Luft aufnehmen. Gewöhnliche, weiche Kontaktlinsen haben im Allgemeinen eine schlechte Sauerstoffdurchlässigkeit. Langfristiges Tragen kann zu einer Hypoxie der Hornhaut und einem Mangel an Epithelzellen führen und so die Sehkraft beeinträchtigen. Gleichzeitig kann es zu einer Infektion mit Mikroorganismen kommen. Daher ist es nicht ratsam, während eines Virusausbruchs Kontaktlinsen zu tragen.

Für die Menschen, die auf Kontaktlinsen angewiesen sind – wie trägt und pflegt man sie richtig?

1. Vorbereitung vor dem Tragen von Kontaktlinsen

Stellen Sie sicher, dass Ihre Hände sauber sind. Während der Epidemie nutzen viele Menschen Produkte wie Desinfektionsmittel auf Alkoholbasis oder chlorhaltige Desinfektionsmittel, um Hände und andere Materialien zu reinigen. Trocknen Sie nach Abschluss der Desinfektion Ihre Hände sorgfältig ab, um sicherzustellen, dass keine Desinfektionsmittelreste verbleiben, bevor Sie Kontaktlinsen tragen.

2. Hygiene

Wählen Sie ein hygienisches Umfeld und sterilisieren Sie die Oberfläche des Kontaktlinsenbehälters und der Pflegeflüssigkeitsbox im Voraus. Es empfehlen sich kurze Fingernägel, da Bakterien unter den Fingernägeln die Linsen verunreinigen und die Linsen zerkratzen können.

3. Schritte zum Tragen und Entfernen von Kontaktlinsen

Nehmen Sie die Linse aus dem Linsenbehälter, legen Sie die konvexe Seite der Linse auf die Spitze Ihres Zeigefingers, geben Sie einen Tropfen feuchtigkeitsspendende Augenflüssigkeit auf die konkave Seite und setzen Sie die Linse dann vorsichtig auf das Auge. Nachdem Sie mehrmals geblinzelt haben, prüfen Sie, ob die Linsen in der Mitte der Hornhaut liegen.
Geben Sie vor dem Entfernen der Linsen 1-2 Tropfen feuchtigkeitsspendende Augentropfen in die Augen, blinzeln Sie mehrmals und vergewissern Sie sich, dass die Linsen auf der Hornhaut gleiten, bevor Sie die Linsen entfernen.

So pflegen Sie Ihre Kontaktlinsen

1. Verwenden Sie ausreichend Linsenreinigungslösung: Nach dem Herausnehmen der Linse reiben und spülen Sie die Linse vorsichtig mit einer Multifunktionspflegelösung ab und bewahren Sie sie in einer Multifunktionspflegelösung oder einer Wasserstoffperoxid-Pflegelösung auf.

2. Ersetzen Sie den Kontaktlinsenbehälter regelmäßig. Die Innen- und Außenseite des Behälters müssen täglich gereinigt werden und sollten nach jedem Gebrauch gründlich mit frischer Lösung ausspült werden.

3. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ihre Linsen einsetzen und versuchen Sie nicht, andere Gegenstände mit den Händen zu berühren. Reiben Sie sich beim Tragen von Kontaktlinsen nicht die Augen.

4. Vergessen Sie nie, den Deckel der Lösungsflasche nach dem Gebrauch wieder aufzusetzen, um eine Kontamination zu vermeiden. Die Pflegelösung kann bei Raumtemperatur und lichtgeschützt aufbewahrt werden. Eine Aufbewahrung im Kühlschrank ist nicht erforderlich.

Was zu tun ist bei Beschwerden

1. Wenn Sie in jüngster Zeit Kontakt zu Coronavirus-Patienten hatten, suchen Sie schnellstmöglich einen Arzt auf, hören Sie rechtzeitig auf, Kontaktlinsen zu tragen und beobachten Sie Ihren Gesundheitszustand für mindestens 14 Tage.

2. Wenn während dieser Zeit Symptome wie Fieber und andere Beschwerden auftreten, sollten Sie so schnell wie möglich ins Krankenhaus gehen und einen Arzt aufsuchen.

3. Wenn sich ein n-COV-Verdacht ausschließen lässt (d.h. es sind während des Beobachtungszeitraums keine Beschwerden aufgetreten) und Sie trotzdem Symptome wie Augenrötung, Augenschmerzen oder Fremdkörpergefühl in den Augen haben, dann wenden Sie sich rechtzeitig an einen Augenarzt. Sollten Sie die oben genannten Symptome nicht haben, ist ein Krankenhausaufenthalt nicht empfehlenswert.

Über EuroEyes

Die EuroEyes Klinikgruppe ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das vor über 25 Jahren in Hamburg gegründet wurde und dort bis heute seinen Hauptsitz hat. Neben Standorten in ganz Deutschland ist EuroEyes auch in China und Dänemark vertreten. Das Unternehmen bietet Patienten das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an. Mit modernsten Augenlaser- und Linsenoperationsverfahren behandelt EuroEyes jährlich über 25.000 Patienten mit Kurz- oder Weitsichtigkeiten, Hornhautverkrümmungen, Alterssichtigkeit oder Grauem Star. Die Eingriffe ermöglichen den Start in ein brillen- und kontaktlinsenfreies Leben ohne Einschränkungen des Sehvermögens und der Sehqualität.

Haben Sie weitere Fragen? Dann wenden Sie sich an unseren Service oder füllen unser Kontaktformular aus.

Kontaktformular (hier klicken)
Hotline: 0800 17 11 17 11 *
Montag bis Freitag: 08:00 – 20:00
Samstag: 09:00 – 14:00
* Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz

close

Infomaterial anfordern