close

10 wirksame Schutzmaßnahmen zur Vorbeugung einer Ansteckung mit COVID-19

Gründliches Händewaschen, Stärkung des Immunsystems und die eigenen Symptome beobachten: 10 wirksame Schutzmaßnahmen zur Vorbeugung einer Corona-Infizierung.

1. Waschen Sie sich regelmäßig und gründlich die Hände

Waschen Sie sich regelmäßig für mindestens 20 bis 30 Sekunden die Hände mit Seife und fließendem Wasser: wenn Sie nach Hause kommen, nach dem Kontakt mit Tieren, vor und während der Essenszubereitung, nach dem Bezahlen mit Bargeld, nach dem Berühren von Türen an öffentlichen Orten, etc. Trockenen Sie sich danach Ihre Hände mit einem sauberen Handtuch. Hier klicken, um weitere Hygienetipps zu erhalten.

2. Richtig Niesen und Husten

Wenn Sie Husten oder Niesen, bedecken Sie Ihren Mund und Ihre Nase mit einem Taschentuch oder halten Sie die Armbeuge vor Mund und Nase. Waschen Sie sich danach Ihre Hände und berühren Sie nicht Ihre Augen, Nase oder Ihr Gesicht. Halten Sie grundsätzlich Ihre Hände vom Gesicht fern und vermeiden Sie es Mund, Augen oder Nase zu berühren.

3. Abstand halten

Versuchen Sie Ihre Aktivitäten an überfüllten, öffentlichen Orten zu reduzieren. Sollte das nicht möglich sein, dann versuchen Sie Abstand von mindestens einem Meter zu anderen Personen zu halten. Durch die Tröpfcheninfektion gelangen die Krankheitserreger beim Niesen, Husten und Sprechen an die Luft und können von anderen Menschen eingeatmet bzw. direkt über die Schleimhäute aufgenommen werden. Achten Sie daher auf ausreichend Abstand zu anderen Menschen.

4. Stärkung des eigenen Immunsystems

Achten Sie im Alltag auf eine ausgewogene Ernährung, regelmäßige Bewegung und ausreichend Schlaf, um Ihr Immunsystem zu stärken.

5. Desinfizieren Sie Ihr Handy

Nicht nur Ihre Hände, sondern auch Ihr Handy sollte gründlich gereinigt werden. Säubern Sie dazu die Außenflächen des Smartphones mit einem Tuch mit 70-prozentigem Isopropylalkohol oder Clorox-Desinfektionstüchern. Dazu eignet sich am besten ein Mikrofasertuch.

6. Vermeiden Sie Kontakt mit Personen, die in jüngster Vergangenheit in Gebiete mit hohem Epidemie-Risiko gereist sind

Versuchen Sie den Kontakt mit Personen zu vermeiden, die innerhalb der letzten 14 Tagen aus betroffenen Corona-Regionen zurückgekehrt sind. Vermeiden Sie zudem in naher Zukunft selbst in die Epidemiegebiete zu reisen.

7. Regelmäßiges Lüften

Lüften Sie geschlossene Räume mindestens 3 Mal pro Tag für jeweils 20 bis 30 Minuten mit weit geöffneten Fenstern.

8. Symptome beobachten

Achten Sie auf bestimmte Symptome wie erhöhte Temperatur, Husten, Müdigkeit, Fieber und Durchfall. Wenn Sie Fieber oder Atemwegsinfektionen haben, kontaktieren Sie umgehend einen Arzt.

9. Hygienische Lebensmittel

Achten Sie auf eine hygienische Handhabung von Lebensmitteln. Erhitzen Sie Fleisch auf mindestens 70°C und waschen Sie rohes Gemüse und Obst vor dem Verzehr sorgfältig ab. Waschen Sie sich vor und während der Zubereitung von Nahrungsmitteln die Hände.

10. Ein sauberes Zuhause

Säubern Sie die Flächen in Ihrem Zuhause, insbesondere in Bad und Küche, regelmäßig mit üblichen Haushaltsreinigern.

Weiterführende Informationen

 

 

 

module_contact_teaser
Appointment Teaser
Jetzt Ihren Termin vereinbaren
Termin vereinbaren

Oder rufen Sie uns einfach kostenlos an.

Hotline: 0800 17 11 17 11*

Montag bis Freitag: Samstag:

*Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz

 

Über EuroEyes

Die EuroEyes Klinikgruppe ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das vor mehr als 30 Jahren in Hamburg gegründet wurde und dort bis heute seinen Hauptsitz hat. Neben Standorten in ganz Deutschland ist EuroEyes auch in China, Dänemark und England vertreten. Unser Unternehmen bietet Patienten das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an. Mit modernsten Augenlaser– und Linsenimplantationsverfahren behandelt EuroEyes jährlich über 25.000 Patienten mit Kurz- oder Weitsichtigkeiten, Hornhautverkrümmungen, Alterssichtigkeit oder Grauem Star.
Jeder unserer erfahrenen Top-Ärzte führt jährlich mehr als 1.000 Augen-OPs durch. Insgesamt haben wir so mit mehr als 1.000.000 Behandlungen unseren Patienten ein Leben mit der Freiheit ohne Brille und Kontaktlinsen ermöglicht.

 

module_social_teaser
 

close

Infomaterial anfordern