close
close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Sie haben Fragen?

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Infoabend-Termine

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

EuroEyes Gründer Dr. Jørn Jørgensen wird Mitglied des International Intra-Ocular Implant Club (IIIC)

EuroEyes freut sich, bekannt zu geben, dass Gründer und CEO, Dr. Jørn S. Jørgensen, während der Jahresversammlung des IIIC am 4. Oktober 2020 zum Mitglied des International Intra-Ocular Implant Club (IIIC) gewählt wurde.

Unzählige Patienten dank Implantation von Intraokularlinsen vor der Erblindung bewahrt.

Der Internationale Intra-Ocular Implant Club (IIIC) wurde 1966 von Sir Harold Ridley in London gegründet. Dr. Ridley war der erste, der 1950 erfolgreich eine Kunstlinse in das menschliche Auge implantierte. Seine brillanten Ideen wurden von seinen Kollegen viele Jahre lang nicht geschätzt, aber Dr. Ridley ließ sich nicht abschrecken und erlebte den enormen Erfolg des von ihm entwickelten Verfahrens mit. Im Jahr 2000 wurde er von der Königin von England zum Ritter geschlagen. Heute ist die Implantation von Intraokularlinsen weltweit der am häufigsten durchgeführte chirurgische Eingriff und hat unzählige Patienten vor der Erblindung bewahrt.

Der International Intra-Ocular Implant Club

Sir Ridley gründete den International Intra-Ocular Implant Club, um die Forschung und Zusammenarbeit auf dem Gebiet der intraokularen Linsenimplantation weltweit zu fördern, den freien und ungehinderten globalen Austausch von Ideen bezüglich der intraokularen Linsenimplantation zu unterstützen, ein internationales Forum zu bieten, um das Verständnis der intraokularen Linsenimplantation voranzubringen, die intraokulare Linsenimplantationschirurgie und die Standardisierung von Qualität und Verfügbarkeit weltweit zu fördern, das Bewusstsein für die Implantologie weltweit bei medizinischen Leistungserbringern und in der Öffentlichkeit zu steigern und die entsprechenden nationalen Gesellschaften bei ihrer Entwicklung zu unterstützen und zu beraten.

Die Mitgliedschaft im International Intra-Ocular Implant Club ist auf insgesamt 250 aktive Mitglieder weltweit beschränkt. EuroEyes ist stolz darauf, bekannt zu geben, dass Dr. Jørn Jørgensen zum aktiven Mitglied gewählt wurde.

EuroEyes Gründer Dr. Jørn Jørgensen darf sich nun Mitglied des IIIC’s nennen

Dr. Jørgensen ist ein wahrer Pionier der Kataraktchirurgie und der refraktiven Linsenchirurgie. Er führte die ambulante Kataraktchirurgie in Hamburg, Deutschland, bereits 1990 in großem Umfang ein. Er ist auch ein Pionier der LASIK-Chirurgie und begann 1993 mit der LASIK, lange bevor sie zur Mainstream-Chirurgie wurde. Er gehörte zu den ersten, die multifokale IOLs als Routinebehandlung der Presbyopie einführten, und implantiert seit vielen Jahren weltweit die größte Anzahl von trifokalen IOLs von Zeiss. Dr. Jørgensen war auch ein sehr früher Adaptor der Visian ICL, einer Intraokularlinse, die hohe Kurzsichtigkeit korrigiert. Dr. Jørgensen gründete 1993 EuroEyes. Seither befindet sich das Unternehmen im Wachstum. EuroEyes ging im Oktober 2019 an die Börse in Hong Kong und betreibt derzeit 27 AugenLaserZentren weltweit (15 in Deutschland, 7 in China und 5 Dänemark).

Über EuroEyes

EuroEyes, die größte selbstständige Klinikgruppe für Augenchirurgie in Deutschland, bietet seit 1993 das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an. Dr. Jørn S. Jørgensen, Gründer, Inhaber und ärztlicher Leiter von EuroEyes, ist einer der gefragtesten deutschen Augenspezialisten. Durch den Einsatz von modernsten Augenlaser- und Linsenverfahren ermöglicht EuroEyes den Patienten den Start in ein brillen- sowie kontaktlinsenfreies Leben. So ist EuroEyes führend beim Einsatz der innovativen und schonenden ReLEx smile-Methode beim Augenlasern sowie Weltmeister in der Implantation von Multifokallinsen zur Korrektur der Alterssichtigkeit.

Weitere Artikel lesen Sie hier oder melden Sie sich einfach zu unserem Newsletter an, und bleiben Sie stets informiert.

close

Infomaterial anfordern