Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Ihre Daten
Was können wir für Sie tun?
Bitte geben Sie links unter „Ihre Daten“ eine Telefonnummer ein.

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

 

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Zu Besuch bei Freunden

Tan Dun: chinesischer Komponist, Dirigent und ehemaliger Patient bei EuroEyes

 

Der in New York lebende Komponist ist auf dem Land im Süden Chinas aufgewachsen. Im Jahr 2000 wurde er durch seine Oscar-prämierte Filmmusik zu „Tiger and Dragon“ dem breiten Publikum bekannt. In seinen Kompositionen, so auch im Soundtrack, verbindet Tan Dun europäische und asiatische Musiktraditionen.

Nun durfte die Stadt Hamburg den weltweit gefeierten Komponist und Dirigent empfangen. Tan Dun leitete die NDR Radiophilharmonie im großen Saal der Elbphilharmonie. Neben Werken von Manuel de Falla und Modest Mussorgsky stand Tan Duns Schlagzeugkonzert „The Tears of Nature“ auf dem Programm.

2012 schrieb der Komponist „The Tears of Nature“ und wollte mit allen drei Sätzen die verschiedenen Farben der Natur repräsentieren: „Die Farben des Donners der Natur, der Leidenschaft der Natur und der Energie der Natur – jeweils vereint mit dem menschlichen Geist.“ So kommen Elemente wie das aneinanderschlagen von kleinen Steinen und mit dem Regenstab erzeugte Wassertropfen-Klänge zum Vorschein. Ein Genuss für die Sinne.

Tan Dun lud Dr. med. Jørn S. Jørgensen, Gründer und Geschäftsführer der EuroEyes Klinikgruppe, zum Konzert in der Elbphilharmonie ein. Der ehemalige Patient hat sich letztes Jahr einer Multifokallinsen-Behandlung bei EuroEyes in Shanghai unterzogen, da die Noten, die er zum Dirigieren lesen muss, nur noch schwer zu erkennen waren. Seither pflegt der weltbekannte Musiker eine freundschaftliche Beziehung zu Dr. Jørgensen und freute sich über den Hamburger Besuch.