Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Ihre Daten
Was können wir für Sie tun?
Bitte geben Sie links unter „Ihre Daten“ eine Telefonnummer ein.

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

 

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Technologien bei EuroEyes

  • Der VisuMax® aus dem Hause Carl Zeiss ist ein Femtosekundenlaser der neuesten Generation und ermöglicht neben der Flappräparation auch eine minimalinvasive Fehlsichtigkkeitskorrektur mittels Lentikelextraktion (ReLex smile)
  • Innovation: Der Femtosekundenlaser VisuMax bietet mit der sanften Augenlaserbehandlung ReLEx smile bei bestimmten Fehlsichtgikeiten eine Alternative zur herkömmlichen Femto-LASIK.
  • Mehr Sicherheit: Mit dem VisuMax Femtosekundenlaser kann die Schnittfläche der Hornhaut während der Augenlaserbehandlung um rund 80% reduziert werden.
  • Mehr Komfort: Während der Behandlung überprüft die hochmoderne Liege kontinuierlich die Position des Patienten und gleicht auch kleinste Bewegung automatisch aus.
  • Der LenSx® ermöglicht hochpräzise, minimalinvasive Eingriffe am Auge – und schafft damit die Voraussetzungen für eine besonders schonende Implantation von Multifokallinsen.
  • Mehr Sicherheit: Mit LenSx® wird der Gewebeverlust während des Eingriffs um rund 60 Prozent reduziert – damit ist das von EuroEyes angewendete Verfahren eines der schonendsten überhaupt.
  • Mehr Präzision: Mit LenSx® sind Laser-Schnitte mit deutlich verbesserter Präzision möglich. Diese Präzision ist dem Analysesystem OCT (Optical Coherence Tomography) zu verdanken, das eine hochgenaue computerbasierte Steuerung des Eingriffs gestattet.
  • Mehr Vorhersagbarkeit: Mit LenSx® verlaufen Eingriffe praktisch zu 100% so, wie der Chirurg sie mittels OCT zuvor geplant hat. Das Resultat ist eine strikt ergebnisoptimierte Behandlung und damit eine effektive und dauerhafte Behebung der Alterssichtigkeit.
  • iDesign WaveScan-System (Fa. AMO Abbott Medical Optics, USA) – Wellenfront-Messung zur Laserbehandlung sowohl der niederen (Kurz-, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung) als auch der höheren Aberrationen (Abbildungsfehler) an 1.250 Punkten der gesamten Pupille.
  • In der nur drei Sekunden andauernden Untersuchung werden fünf verschiedene Augenmessungen in einer einzigen Aufnahmesequenz gemacht – einschließlich Augenbewegung und Pupillendezentrierung.
  • Berechnung des optimalen Abtragprofils mit der Wavescan-Software für die eeLASIK Laserbehandlung.
  • Modernster sich auf dem Markt befindlicher Femtosekunden-Laser zur Laserbehandlung.
  • Das mechanische Mikrokeratom wird durch den Laser ersetzt – es kommt bei der Laserbehandlung mit LASIK also keine Klinge mehr an das Patientenauge.
  • Sicheres und akkurateres Augenlasern mit noch weniger Komplikationen bei der LASIK Laserbehandlung.
  • Schmerzfreie Laserbehandlung ohne Schädigungsmöglichkeit für die äußere Hornhaut.
  • Der exzellente Excimer-LASER aus den USA bietet Vorteile vor allem bei der wellenfrontgeführten Laserbehandlung mit LASIK.
  • Variabler Laserspot (VSSTm): gewebe- und zeitsparender Abtrag dank variablen Durchmessers des Laserstrahls (0,65 mm-6 mm).
  • Variable Laserfrequenz (VRRTm): Zeiteinsparung durch Anpassung der Laserfrequenz an die Spotgröße.
  • Aktives 3D-Blickverfolgungssystem (eyetracker): automatische Zentrierung der Behandlungszone auf die Pupillenmitte durch Iris-Erkennung, somit Ausgleich von Augenbewegungen und der Cyclotorsion (Augapfelverrollung).
  • Der Technolas 217Z/100 Excimer-Laser wurde für die Laserbehandlung mit LASIK so konstruiert, dass die LASIK-Operation sowohl für den Patienten wie auch den Augenchirurgen optimal und effizient durchzuführen ist: Der Patient kann während des LASIK Laservorgangs einfach und bequem erreicht werden
  • Neueste Generation der Flying-Spot-Laser, daher hohe Genauigkeit der LASIK Laserbehandlung mit schonendem Hornhautabtrag
  • Schnelles Eyetracker-System: Dient dazu, die Augenstellung permanent zu kontrollieren und den Laserpuls bei der Laserbehandlung entsprechend zu steuern
  • Wellenfront-Messung zur Laserbehandlung sowohl der niederen (Kurz-, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung) als auch der höheren Aberrationen (Abbildungsfehler) an hunderten von Punkten über der gesamten Pupille.
  • Erstellen eines “Fingerabdrucks” des optischen Systems durch Brechung der Wellenfront für jeden einzelnen Messpunkt mit Hilfe der Fourier-Analyse.
  • Berechnung des optimalen Abtragprofils mit der Wavescan-Software für die wellenfrontgeführte LASIK Laserbehandlung.
  • Neuester Excimer-Laser mit hoher Pulsrate (500 Hz) zur LASIK Laserbehandlung.
  • Gewährleistet eine äußerst präzise und das Hornhautgewebe schonende Laserbehandlung.
  • Der integrierte 1.050-Hz-Eyetracker ermöglicht mit einer Reaktionszeit von weniger als 3 Millisekunden eine extrem genaue Positionierung jedes einzelnen Laserimpulses bei der Laserbehandlung mit LASIK.
  • Der WaveLight® EX500 Excimer Laser von Alcon wird zur Korrektur von Kurz-, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und auch der höheren Aberrationen (Abbildungsfehler) eingesetzt
  • Er liefert die weltweit schnellste Abtragungsgeschwindigkeit von nur 1,4 Sekunden pro Dioptrie
  • Wavefront Optimized®, Wellenfront-geführte, Topographie-geführte, Custom-Q™, optimale, individuelle Zentrierung der Pupillenmitte bei verschiedenen Beleuchtungsbedingungen
  • Graphische Darstellungsmöglichkeit der vorderen und hinteren Hornhautoberfläche
  • Bestimmung der Hornhautdicke
  • Mehr als 1.000 Oberflächenpunkte werden in weniger als 6 Sekunden gemessen
  • Wellenfront-Messgerät, ermöglicht die wellenfrontgeführte LASIK Laserbehandlung.
  • Zyoptix 100-System kann den individuellen Brechungsfehler erkennen und messen: über 1.000 Punkte werden erkannt und ein dreidimensionales Bild entsteht.
  • Insbesondere Patienten mit Problemen in der Nacht oder mit reduziertem Kontrastsehen profitieren davon.
  • Präzisere Flap-Dicken (120, 140 und 160 µm).
  • Flap-Hinge (feststehender Flap-Anteil) sowohl zur Nase als auch nach oben hin möglich. Gerade bei trockenen Augen ist ein LASIK-Hinge zur Nase hin vorteilhafter.
  • Beständig dünne Flaps (gewebeschonender, spart Hornhautgewebe)
  • Rechts-/Links-Schalter: schnelles Umschalten bei Wechsel der Augen.
  • Glattere Schnittfläche.
  • Besser bei tief liegenden Augen und enger Lidspalte wegen internem Antrieb.
  • Das Procyon-Pupillometer misst die Pupillengröße in Dämmerungssituationen, in der Dunkelheit und auch bei Tageslicht.
  • Es unterstützt die Planung einer LASIK-OP: Die Abtragungszone des Lasers sollte die Pupillengrößen des Patienten berücksichtigen.
  • Hilft, postoperative Probleme wie Halos etc. zu verhindern.
  • Die Pentacam vermisst mit einer rotierenden Scheimpflug-Kamera das vordere Auge.
  • Die kontaktlose Messung dauert nur wenige Sekunden und erfasst die verschiedenen Ebenen des Auges in 50 Aufnahmen.
  • Tiefenmessung der vorderen Augenkammer, Bestimmung der Hornhautdicke und Hornhautwölbung (Topographie); auch Schnittbilder durch die Hornhaut darstellbar.
  • Überdies können Dichte und Lichtdurchlässigkeit der Linse bestimmt werden.