close
close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Sie haben Fragen?

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Füllen Sie einfach das Formular aus. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Infoabend-Termine

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–19 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Neue Behandlungsmethode für junge Presbyopie Patienten: Erste ICL (EDOF) wird bei Euroeyes im Dezember 2020 in Hamburg implantiert

Neue Behandlungsmethode bei EuroEyes

EuroEyes freut sich bekannt zu geben, in Kürze die erste ICL EDOF-Linse für Presbyopie (Handelsname: EVO Viva ICL Lens) von Staar Surgical zu implantieren. Die ICL EDOF stellt eine neue Behandlungsoption für junge kurzsichtige Menschen im Alter 40-50 Jahren (bei- 1,0 bis -18,0 Dpt ohne Astigmatismus) dar, die an Presbyopie leiden und über eine Lesebrille oder eine progressive Brille klagen.

Was ist die ICL EDOF-Linse?

Die neue EDOF-ICL-Linse (Extended Depth of Focus) von Staar Surgical bietet Patienten in nahen, mittleren und fernen Entfernungen eine verbesserte Sehschärfe. Staar Surgical gibt bekannt, dass die ICL EDOF-Linsen bei presbyopischen Patienten beidseitig implantiert wurden und für eine echte binokulare Sicht ermöglichen. Sowohl in nahen, mittleren und fernen Entfernungen. Dies kann insbesondere bei jungen presbyopischen Patienten (Alter 40 bis 50 Jahre) eine attraktive Lösung darstellen. Bei dieser Gruppe junger kurzsichtiger presbyopischer Patienten empfehlen wir bisher häufig, die Implantation der multifokalen Linse auf 50+ zu verschieben.
Nah ud Fern Sehen

Die übliche ICL

Euroeyes implantiert seit 1997 „normale“ ICL-Linsen, insbesondere bei Patienten mit hoher Kurzsichtigkeit. Diese ICL-Linsen waren jedoch bisher nicht in der Lage, begleitende presbyopische Symptome zu korrigieren. “EVO Visian Implantable CollamerLenses” (ICLs) werden in der hinteren Augenkammer direkt hinter der Iris und vor der vorderen Kapsel der menschlichen Augenlinse implantiert.

Eine multizentrische, prospektive klinische Untersuchung zeigte die Fähigkeit der neuen EDOF ICL, Myopie und Presbyopie zu korrigieren, was zu einer Verbesserung der unkorrigierten Sehschärfe in der Nähe, in der Mitte und in der Ferne führte, ohne dabei die Sehqualität zu beeinträchtigen (Staar Surgical).

Für wen die Linse geeignet ist: die Empfehlung des Herstellers

EVO Viva ist eine neue Behandlungsoption für potenzielle zukünftige Überlegungen von 1,7 Milliarden Menschen weltweit mit Presbyopie. Das sind jene, die möglicherweise durch eine Lesebrille oder häufige Ersatzkontaktlinsen belastet sind. Staar Surgical ist der Ansicht, dass EVO Viva eine attraktive Alternative unter den derzeit auf dem Markt erhältlichen Optionen für die refraktive Chirurgie darstellen kann, bei denen entweder Hornhautgewebe abgetragen oder die gesunde Augenlinse entfernt werden muss. Laut Staar Surgical ist die asphärische (EDOF) ICL-Linse für die Behandlung von kurzsichtigen phaken Augen (ohne Astigmatismus) bei Patienten im Alter von 21 bis 60 Jahren oder für pseudophake Augen bei Patienten mit monofokalen IOL-Implantationen (nach Kataraktoperation) indiziert.

Über EuroEyes

Die EuroEyes Klinikgruppe ist ein weltweit erfolgreiches Unternehmen, das vor über 25 Jahren in Hamburg gegründet wurde und dort bis heute seinen Hauptsitz hat. Neben Standorten in ganz Deutschland ist EuroEyes auch in China und Dänemark vertreten. Das Unternehmen bietet Patienten das gesamte Spektrum der refraktiven Chirurgie zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten an. Mit modernsten Augenlaser- und Linsenoperationsverfahren behandelt EuroEyes jährlich über 25.000 Patienten mit Kurz- oder Weitsichtigkeiten, Hornhautverkrümmungen, Alterssichtigkeit oder Grauem Star. Die Eingriffe ermöglichen den Start in ein brillen- und kontaktlinsenfreies Leben ohne Einschränkungen des Sehvermögens und der Sehqualität.

close

Infomaterial anfordern