close

Ihr Kontakt zu EuroEyes

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie hier schnell und einfach Kontakt zu EuroEyes aufnehmen oder bei Bedarf Informationsmaterial anfordern.

Kostenlose Hotline: 0800 1711 1711

Mo–Fr 8–20 Uhr,
Samstag 9–14 Uhr

Aerzte-Joergensen-Details

  • Studium in Humanmedizin an der Universität Odense, Dänemark 
  • Grundausbildung in Medizin und Chirurgie in Norwegen 
  • Facharztausbildung an der Universitätsaugenklinik Eppendorf, Hamburg
  • Facharzt seit 1986 
  • Assistenz Oberarzt an der Universitätsaugenklinik in Kopenhagen 
  • Oberarzt am Kantonal-Spital in St. Gallen, Schweiz
  • Oberarzt am Zentralkrankenhaus in Bremen
  • Chefarzt an der privaten Augenklinik Navarro in Gijón und Oviedo, Spanien
  • Fundierte Ausbildung in Refraktiver Chirurgie am Newman-Eye-Institut in Deland, Florida
  • Seit 1992 niedergelassener Augenarzt in Hamburg

  • über 60.000 eigenhändig durchgeführten Augenoperationen, vorzugsweise Behandlungen des Grauen Stars
  • über 50.000 eigenhändig durchgeführten Augenlaser-Behandlungen seit 1993
  • mit über 5000 Linsenimplantationen deutschlandweit die größte Erfahrung auf dem Gebiet der Korrektur der Alterssichtigkeit mittels Linsenchirurgie 

  • 1990 Einführung der ambulant durchgeführten Grauen Star-Operation sowie der Kleinschnitt-Technik (Phakoemulsifikation) in Hamburg
  • 1991 Einführung der Operation ohne Naht (No-Stitch Technik) bei der Grauen Star-Operation in Hamburg
  • 1993 Einführung der LASIK-Methode zur Korrektur der Fehlsichtigkeiten mittels Laserbehandlung in Hamburg
  • 1998 Einführung der Tropfanästhesie bei der Grauen Star-Operation
  • 1998 Einführung der Implantation von Phake-Linsen (ICL) in Hamburg
  • 2004 Einführung der Femto-LASIK kombiniert mit der Einpflanzung intraokularer Ringe in Deutschland
  • 2006 Mitbegründer des LASIK-TÜV SÜD in Deutschland. Das Gütesiegel dient dem Patienten als Orientierungshilfe bei der Auswahl einer professionellen LASIK-Klinik. Es bescheinigt höchstmögliche Qualitätsstandards nach strengsten Prüfkriterien
  • 2009 Einführung der “Phake-Intraocularlinse Acrysof” zur Behandlung der Kurzsichtigkeit
  • 2010 Einführung des INTRACOR-Verfahrens zur Behandlung der Alterssichtigkeit in Norddeutschland
  • 2011 Einsatz des LenSx Femtosekunden-Infrarot-Laser von Alcon. Der Alcon LenSx ist der erste Femtosekunden-Infrarot-Laser, der in der Refraktiven Linsenchirurgie zum Einsatz kommt
  • 2012 Implantation der neuartigen trifokale Linse zur Behandlung der Alterssichtigkeit und des Grauen Stars in Hamburg
  • 2012 Implantation des KAMRA Inlay
  • 2014 Einführung der ReLEx smile-Behandlung mit dem Femtosekundenlaser VisuMax aus dem Hause Carl Zeiss in München, Hamburg und Berlin

  • Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen, ausgezeichnet mit dem Hans-Sautter-Preis 2010 und Verleihung des ICL™ Award für mehr als 1.200 erfolgreiche ICL-Implantationen – damit ist Dr. Jørn Jørgensen neben seiner internationalen Spitzenstellung in der Augenlaser-Behandlung auch einer der erfahrensten Chirurgen für Linsenimplantationen in Deutschland.
  • 2010: Verleihung des Zertifikats “Leading Medicine Germany” für seine jahrelangen medizinischen Leistungen in der Augenheilkunde. Der Leading Medicine Guide hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patienten im In- und Ausland über die Leistungsfähigkeit deutscher Spitzenmedizin zu informieren.
  • 2012: Verleihung von zwei ICL™ Awards für die weltweit am meisten implantierten Intraokularen-Linsen. Im Rahmen des von Staar Surgical in Mailand ausgerichtetem 9th International Visian ICL® Experte Symposium, geht der ICL- Award 2012 in der höchsten Kategorie für “herausragende Leistungen im Bereich der Linsenchirurgie” an Dr. Jørn S. Jørgensen.

  • 2004 Die Hamburger Morgenpost (“Der Laser-Papst der Elbe. Dr. Jørn Jørgensen verhilft Hamburgern zum Durchblick”) zählt ihn zu den besten Augenlaser-Spezialisten, die Europa zu bieten hat
  • 2007 Die Zeitschrift Schümanns Hamburger: "Der Däne mit dem Durchblick" wählt Dr. Jørn Jørgensen als einzigen Augenarzt in Hamburg zum Top-Spezialisten
  • 2007 Der Stern: "Besser sehen" bewertet LASIK-TÜV als Qualitätsmerkmal, das als Orientierungshilfe für die Auswahl von professionellen LASIK-Kliniken dienen soll
  • 2008 Hamburgs erfolgreiches Stadtfernsehen Hamburg 1 holt Dr. Jørn Jørgensen ins “Frühcafé” zum Expertentalk
  • 2010 Die BILD (“Besser sehen”) zählt Dr. Jørn Jørgensen zu Hamburgs Top-Experten
  • 2010 Das Nachrichtenmagazin Focus nimmt Dr. Jørn Jørgensen in die Ärzteliste der deutschen Top-Mediziner auf
  • seit 2011 jedes Jahr in Folge empfiehlt das Nachrichten Magazin Focus auf seiner Ärzteliste Dr. Jørn Jørgensen als einzigen Chirurgen in Hamburg für Refraktive Chirurgie und Katarakt

  • 1991 “Cataract-Chirurgie als tageschirurgischer Eingriff”
  • 1992 “Heutiger Stand der Cataract-Chirurgie und Trends in der Refraktiven Chirurgie”
  • 1995 “Symposium und Workshop über LASIK”
  • 1996 “Ambulante Chirurgie in der Augenheilkunde”
  • 1997 “LASIK: The way to go" in Kopenhagen”
  • 1998 “Aktuelle Trends in der Ophthalmochirurgie und Berufspolitik”
  • 2003 “Heutiger Stand der Refraktiven Chirurgie & Co-Management” 
  • 2005 “Neue Perspektiven in der Refraktiven Chirurgie und Co-Management”
  • 2006 “Chirurgische Sehfehlerkorrektur mit Laser und Intraokularlinsen”
  • 2010 Veranstalter und Hauptreferent beim größten internationalen Kongress Skandinaviens für Refraktive Chirurgie
  • Wissenschaftliche Vorträge und Seminare beim jährlich stattfindenden internationalen Kongress der Deutschen Ophthalmochirurgen (DOC) in Nürnberg

  • American Society of Ophthalmology (AAO)
  • American Society of Cataract and Refractiv Surgery (ASCRS) 
  • Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA)
  • Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG)
  • Dänische Ophthalmologische Gesellschaft
  • Bundesverband Deutscher OphthalmoChirurgen e.V.(BDOC)
  • Mitglied im Vorstand des VSDAR (Verband der Spezialkliniken Deutschlands für Refraktive Chirurgie e.V.)
  • 2003 Wahl zum Vizepräsidenten des VSDAR (Verband der Spezialkliniken Deutschlands für Augenlaser und • Refraktive Chirurgie e.V.)
  • 2004 Wahl zum Präsident des VSDAR (Verband der Spezialkliniken Deutschlands für Augenlaser und Refraktive Chirurgie e.V.)
  • 2006 Mitglied im Medical Advisory Board (Wissenschaftlicher Beirat des amerikanischen Laserherstellers IntraLase)
  • Seit 2002 ist Dr. Jørgensen Gutachter der Schlichtungsstelle für Arzthaftpflichtfragen der Norddeutschen Ärztekammer