Historie

Entdecken Sie die Meilensteine der Unternehmensgeschichte von EuroEyes
 

Vom ersten AugenLaserZentrum bis zu einer größten selbständigen Klinikgruppen für Augen-Laser-Chirurgie Deutschlands

Die EuroEyes Klinikgruppe ist ein Verbund konzessionierter Augenkliniken, spezialisiert auf die Korrektur von Fehlsichtigkeiten (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Hornhautverkrümmung und Alterssichtigkeit). Mit AugenLaserZentren im gesamten Bundesgebiet sowie in Dänemark (Kopenhagen, Aarhus) und einem AugenLaserzentrum in China (Shanghai) gehört EuroEyes zu den größten selbständigen Klinikgruppen für Augen-Laser-Chirurgie in Deutschland. Die EuroEyes Augenlaser-Chirurgen haben seit 1993 bereits mehr als 200.000 LASIK-Operationen und mehr als 100.000 intraokulare Eingriffe wie zum Beispiel die Implantation von Intraokularen Linsen (ICL) und Refraktiver Linsenersatz/Multifocal-Linsen (Alterssichtigkeitskorrektur/ Grauer Star-Operationen) durchgeführt. Sie gehören damit zu den Augenärzten mit der meisten operativen Erfahrung in Deutschland auf dem Gebiet der Augenlaser-Chirurgie und der Intraokularen Eingriffe.

Mehr

Jedes AugenLaserZentrum in Hamburg, Berlin, München, Leipzig und Stuttgart ist Mitglied des VSDAR (Verband der Spezialkliniken Deutschlands für Augenlaser und Refraktive Chirurgie e.V.). Qualitätssicherung und Erfahrungsaustausch mit den führenden Experten in Deutschland und Europa sind Grundlage der Arbeit des VSDAR.

Aber auch die „Qualifikation von nichtärztlichen EuroEyes Mitarbeitern ist ein A und O, diese werden regelmäßig in den Bereichen Medizin und Service geschult und geprüft”. Seit Dezember 2007 gibt es in der EuroEyes Klinikgruppe eine EuroEyes-Academy. In dieser EuroEyes-Academy werden den neuen Mitarbeitern Grundlagen der Refraktiven Chirugie, sowie des Qualitätsmanagementsystems der Kliniken vermittelt. Externe Dienstleister vermitteln spezielles Wissen über die innovative Technologie, die zum Einsatz kommt. Dieses Spezialwissen kommt unseren Patienten in jedem Bereich zu Gute, denn an erster Stelle stehen bei uns der Patient und seine Sicherheit, maßgeschneiderte Behandlung und Zufriedenheit. Deshalb legen wir großen Wert auf eine Rundumbetreuung des Patienten vom ersten Klinikbesuch bis zur Abschlusskontrolle. Dank unserer hochspezialisierten Kliniken und modernster Technologie können wir unseren Patienten eine individuelle, exakt auf sein Auge zugeschnittene Lösung anbieten. Dabei ist es unser Anspruch nicht nur die Fehlsichtigkeit zu korrigieren, sondern die Qualität des Sehens insgesamt zu bessern.

Dr. med. Jørn S. Jørgensen gründete 1993 mit dem Hamburger AugenLaserZentrum eine der ersten LASIK-Kliniken in Deutschland. Maßgeblich beteiligt war dabei der amerikanische Augenchirurg Dr. Albert Neuman vom Neuman-Eye-Institut (Florida, USA). In den Folgejahren veranstaltete das EuroEyes AugenLaserZentrum in Hamburg mehrere nationale und internationale Kongresse zum Thema Refraktive Chirurgie/Augen-Laser-Chirurgie.

Weniger anzeigen

2015

Im November 2015 eröffnete EuroEyes eine neue Augenklinik in der “Seasons Place – Financial Street Mall” im Zentrum Pekings. Mit der führenden Zeiss Trifokallinsen-Technologie und der Erfahrung von weltweit über 400.000 Augenoperationen steht Brillen- und Kontaktlinsenträgern im Reich der Mitte nun neben Shanghai eine zweite Augenklinik auf Topniveau zur Verfügung.

EuroEyes ist offizielles Global Center of Excellence der Carl Zeiss Meditech AG. Die Auszeichnung wird für herausragende Beiträge zur Weiterentwicklung der Technologie im Bereich Refraktive Chirurgie verliehen. Offiziell geehrt wurde EuroEyes darüber hinaus für den Einsatz der meisten ReLEx smile-Plattformen weltweit, der neuen, besonders sicheren und schonenden Augenlaser-Technologie.

2014

ReLEx smile-Behandlung wird seit Oktober 2014 in Stuttgart angeboten, somit ist EuroEyes das erste Augenlaserzentrum Stuttgart, welches seinen Patienten noch mehr Sicherheit beim Augenlasern bietet.

ReLEx smile-Behandlung wird seit Oktober 2014 in Leipzig angeboten, somit ist EuroEyes das erste Augenlaserzentrum in Leipzig, welches seinen Patienten noch mehr Sicherheit beim Augenlasern bietet. Bei dieser Behandlung ist lediglich ein winziger Laserschnitt in der Hornhaut nötig, um eine Fehlsichtigkeit langfristig zu beheben.

ReLEx smile-Behandlung wird seit Februar 2014 in Hamburg angeboten, somit ist EuroEyes das erste Augenlaserzentrum in Hamburg und Schleswig-Holstein, welches seinen Patienten noch mehr Sicherheit beim Augenlasern bietet. Bei dieser Behandlung ist lediglich ein winziger Laserschnitt in der Hornhaut nötig, um eine Fehlsichtigkeit langfristig zu beheben.

ReLEx smile-Behandlung wird seit Juni 2014 in Berlin angeboten, somit ist EuroEyes Berlin das erste Zentrum in der Hauptstadt, welches seinen Patienten noch mehr Sicherheit beim Augenlasern bietet. Bei dieser Behandlung ist lediglich ein winziger Laserschnitt in der Hornhaut nötig, um eine Fehlsichtigkeit langfristig zu beheben.

2013

Implantation der neuartigen torischen trifokalen Linse von CARL ZEISS Meditec Kurz- und weitsichtige Menschen mit Hornhautverkrümmung können jetzt von einer Innovation in der Augenchirurgie profitieren: Die Implantation von neuen, so genannten torischen Trifokallinsen ermöglicht Betroffenen ein natürliches Sehen – und das nicht nur in der Nähe und Ferne, sondern auch im intermediären Bereich.

ReLEx smile-Behandlung wird seit September 2013 in München angeboten, d.h. noch mehr Sicherheit beim Augenlasern. Bei dieser Behandlung ist lediglich ein winziger Laserschnitt in der Hornhaut nötig, um eine Fehlsichtigkeit langfristig zu beheben.

Am 11. Mai veranstaltete EuroEyes das erste deutsch-chinesische Symposium zur chirurgischen Behandlung von Fehlsichtigkeiten in Shanghai. Im Rahmen dieses Symposiums führte Dr. Jørn Slot Jørgensen, ärztlicher Leiter der Augenlaser-Klinikgruppe EuroEyes, die erste klingenfreie Implantation von multifokalen Kunstlinsen in China durch, die es den Behandelten ermöglichen, im Fern-, Mittel- und Nahbereich gut zu sehen. EuroEyes ist der einzige Anbieter in ganz China, der Patienten mit dem sogenannten LenSx-Laser gegen Alterssichtigkeit und Grauen Star behandelt.

Rund 170 Augenchirurgen und Fachärzte für Augenheilkunde aus ganz China folgten der Einladung der Klinikgruppe mit Sitz in Hamburg zum Symposium. Das Unternehmen organisierte die mehrtägige Konferenz in Kooperation mit der Shanghai Optometry Doctors and Refractive Surgeons Community und der Shanghai Ophthalmologist Society of Laser Medicine & Surgery. Ziel des Symposiums war es, eine Plattform für den wissenschaftlichen Austausch zwischen deutschen und chinesischen Ärzten zu schaffen. Aus Deutschland reisten unter anderem international renommierte Experten wie Prof. Dr. Thomas Neuhann, Gründer und medizinischer Leiter der alz Augenklinik München, Prof. Dr. Michael Knorz, Leiter des FreeVis LASIK Zentrums am Universitätsklinikum Mannheim, und Privatdozent Dr. Ralf-Christian Lerche, stellvertretender ärztlicher Leiter der EuroEyes Klinikgruppe, an. Als Experten aus China hielten beispielsweise Prof. Chu Renyuan vom an die Fudan University angegliederten EENT Hospital und Prof. Li Ying vom Peking Union Medical College Hospital Vorträge. Schwerpunkt der Referate war die Behandlung von Kurzsichtigkeit sowie Alterssichtigkeit. Die thematische Auswahl orientierte sich am Bedarf der chinesischen Patienten: Etwa 80 Prozent der Chinesen sind kurzsichtig. „Durch die zumeist sehr hohe Kurzsichtigkeit leiden die Menschen in China häufig viel früher an Alterssichtigkeit oder Grauem Star als beispielsweise in Deutschland“, erklärt Jørgensen.

EuroEyes eröffnet als erste deutsche Klinikgruppe einen Standort in China Mit einer großen Zeremonie eröffnete EuroEyes als erste deutsche Klinikgruppe überhaupt am 11. April 2013 einen Standort in China. Die ärztliche Leitung der 650 Quadratmeter großen Klinik im fünften Stock des J-Life Centers im Jin Mao Tower, dem fünfthöchsten Wolkenkratzer Chinas, übernimmt Dr. Jørn Slot Jørgensen, der Gründer der EuroEyes-Klinikgruppe. Am neuen Standort sind 15 Mitarbeiter tätig , etwa die Hälfte von ihnen sind Deutsche.

2012

Implantation der neuartigen trifokalen Linse zur Behandlung der Alterssichtigkeit und des Grauen Stars in Hamburg

Implantation des KAMRA Inlay

2011

Einsatz des LenSx Femtosekunden-Infrarot-Laser von Alcon. Der Alcon LenSx ist der erste Femtosekunden-Infrarot-Laser, der in der Refraktiven Linsenchirurgie zum Einsatz kommt

2010

Einführung des INTRACOR-Verfahrens zur Behandlung der Alterssichtigkeit in Norddeutschland

Das EuroEyes AugenLaserZentrum Oldenburg wurde im Mai 2010 in der Achternstraße 36, also in zentraler Lage der Oldenburger Fußgängerzone eröffnet. Es bietet flanierenden Passanten die Möglichkeit einer schnellen „Sofort-Beratung“. Interessierte können sich sofort über eine mögliche Augenlaserbehandlung und andere neue Techniken sowie Behandlungsmöglichkeiten der Refraktiven Chirurgie informieren.

Direkt an der berühmten „Fressgass“ in der Innenstadt befindet sich unser EuroEyes AugenLaserZentrum in Frankfurt. Seit Oktober 2010 sind wir in Hessen vertreten und bieten hier das gesamte Spektrum operativer Sehfehlerkorrekturen, allen voran die wellenfrontbasierte Premium Femto-LASIK (eeLASIK). Zudem führen wir im EuroEyes AugenLaserZentrum Frankfurt Korrekturen der Alterssichtigkeit mittels Multifokallinsen durch. Die Patienten werden von EuroEyes-Gründer und Leiter, Dr. med. Jørn Jørgensen und PD Dr. med. Ralf Lerche behandelt und vor Ort von Herrn Dr. Molina, sowie der Diplom-Ingenieurin für Augenoptik Frau Nolde betreut.

2009

Einführung der „Phake-Intraocularlinse Acrysof“ zur Behandlung der Kurzsichtigkeit

Zu Beginn des Jahres 2009 eröffnete die EuroEyes Gruppe das AugenLaserZentrumin Bremen, Parkallee 301. Die mit hochmodernen Geräten ausgestattete Klinik bietet das gesamte Spektrum der Refraktiven Augenchirurgie an. Neben der Lasertechnik wie Femtosekunden- und aberrometergesteuerter Lasik (eeLASIK) zur schonenden Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung werden außerdem Implantationen von intraokularen Linsen, Vorderkammerlinsen oder der Refraktive Linsenaustausch durchgeführt. Im Rahmen der Kooperation mit der Augenklinik Universitätsallee in Bremen, unter ihrem ärztlichen Leiter PD Dr. Klaus Lucke, kann Patienten mit kompliziertenen Augenerkrankungen Hilfe angeboten werden. EuroEyes und die Augenklinik Universitätsallee bündeln Kompetenzen und Synergien und haben sich zum Ziel gesetzt, die Qualität des Sehens bei Fehlsichtigen und Patienten mit Augenerkrankungen zu verbessern.

Im April 2009 eröffnete EuroEyes mitten in der Hamburger Innenstadt eine für die Refraktive Chirurgie beispielhafte Niederlassung: In der Dammtorstraße 1 wurde auf zwei Etagen mit mehr als 700 Quadratmetern die neue Klinik gebaut. Durch die Lage im Innenstadtbereich, unmittelbar am Gänsemarkt, ist direkter Kontakt zu Interessierten und Patienten möglich – und damit noch mehr Transparenz und Information.

Im Mai 2009 stellte EuroEyes in Dresden seine fünfzehnte Niederlassung fertig. Am Postplatz, im Wilsdruffer Kubus, entstand die zweite EuroEyes-Klinik in den neuen Bundesländern. Wie die Klinik in Leipzig wird auch das AugenLaserZentrum Dresden topmoderne Untersuchungs- und Behandlungsgeräte der neuesten Generation bieten. Ebenfalls als einziges Zentrum in Sachsen kann die Klinik auch die Kombinationsmethode aus Femtosekunden- und Wellenfront-LASIK (eeLASIK) anbieten. Die neue Klinik wird außerdem als Beratungszentrum fungieren, wo sich Interessierte über die schonende Korrektur von Fehlsichtigkeiten kostenlos und unverbindlich informieren können.

2009 wurde das EuroEyes AugenLaserZentrum Augsburg direkt im Stadtzentrum eröffnet. In der Philippine-Welser-Straße 15, inmitten in der Fußgängerzone, finden Sie ausführliche Informationen rund um die Themen Augenlaseroperationen (LASIK/ FEMTO-LASIK/ eeLASIK) und Linsenkorrekturen (Multifokal-Linse, ICL). Die erfahrene Augenärztin Fr. Dr. Waleska Haibach-Vega hat sich bereits 1991 auf das Gebiet der Refraktiven Chirurgie spezialisiert und bietet im Beratungszentrum Augsburg mit Hilfe modernster Diagnostik vielerlei Möglichkeiten: kostenlose Eignungschecks, Voruntersuchungen, Informationsabende und Beratungsgespräche.

Die zweite Münchener EuroEyes-Niederlassung befindet sich in zentraler Lage direkt am Frauenplatz und untersteht der Leitung von Frau Dr. med. Barbara Lege. Die erfahrene Medizinerin kann auf mehrere tausend LASIK-OPs zurückblicken. Das Beratungszentrum am Dom existiert seit 2009 und bietet Interessierten umfassende Informationsmöglichkeiten zu den Themen LASIK (Femto-Lasik, iLasik) und Linsen-Operationen (Multifokal-Linse, ICL). Außerdem werden bei EuroEyes am Frauenplatz Eignungschecks und Voruntersuchungen mithilfe modernster Diagnosegeräte durchgeführt. Die Operationen selbst finden in der EuroEyes alz augenklinik münchen am Stachus statt, die von EuroEyes-Gründer Dr. Jørn S. Jørgensen und Prof. Dr. Thomas Neuhann geleitet wird.

Die EuroEyes Klinik in Aarhus, befindet sich an der Ecke von Ryesgade und Banegårdspladsen, gegenüber des Hauptbahnhofs. Sie ist bereits die zweite dänische Klinik. EuroEyes waren die Vorreiter bei der Einführung der Lasertechnologie in Dänemark. Die neue Klinik wird außerdem als Beratungszentrum fungieren, wo sich Interessierte über die schonende Korrektur von Fehlsichtigkeiten kostenlos und unverbindlich informieren können.

2008

Anfang 2008 war EuroEyes in der Lage eine weitere Klinik in Bayerns Landeshauptstadt München aufzubauen. Das EuroEyes AugenLaserZentrum in München ist seit 1993 als Augenklinik München etabliert, und es wurden mehr als 20.000 Operationen durchgeführt, darunter jährlich 2000 LASIK-Verfahren. 2008 übernahm EuroEyes die Klinik, unter der Führung von Prof. Dr. med. Thomas Neuhann, und unterstreicht damit die Präsenz der EuroEyes-Gruppe in Süddeutschland. Diese Klinik wurde nur mit den fortschrittlichsten Geräten und Lasern ausgerüstet. Weiterhin bietet die Klinik modernste Diagnostik an. Dank der vorhandenen Technik und unseren erfahrenen Chirurgen, können wir alle Aspekte der refraktiven Chirurgie anbieten. Es ist wohl keine Überraschung, dass diese Klinik als erste eine LASIK-TÜV SÜD Zertifizierung erhalten hat.

Im April 2008 wurde unser EuroEyes-Beratungszentrum auf dem Kurfürstendamm 29 eröffnet, ergänzend zum AugenLaserZentrum im SonyCenter am Potsdamer Platz.

2007

2007 eröffnete EuroEyes das erste Beratungszentrum der Klinikgruppe mitten in der Dortmunder City, direkt auf der Einkaufsmeile in der Victoriastraße 10. Hier bieten Augenärzte und Refraktive Koordinatoren Interessenten die Möglichkeit, sich umfassend über die einzelnen Operationsverfahren zu informieren. In dem mit hochmodernen Diagnosegeräten ausgestattetem Beratungszentrum führen die Mitarbeiter Eignungschecks, Beratungsgespäche und Voruntersuchungen durch.

Mit der Eröffnung des EuroEyes AugenLaserZentrums mitten in Lübeck im Jahr 2007 ist die führende private Klinikgruppe in Deutschland für die Korrektur von Fehlsichtigkeiten auch in Schleswig-Holstein vertreten. Das neue Lübecker Beratungszentrum, gegenüber dem Rathaus, ist Anlaufstelle für das gesamte Spektrum der Refraktiven Chirurgie. Interessierte aus Lübeck und Umgebung können sich hier durch qualifiziertes Fachpersonal kostenlos informieren, ausführlich beraten und untersuchen lassen.

2006

Mitbegründer des LASIK-TÜV SÜD in Deutschland. Das Gütesiegel dient dem Patienten als Orientierungshilfe bei der Auswahl einer professionellen LASIK-Klinik. Es bescheinigt höchstmögliche Qualitätsstandards nach strengsten Prüfkriterien

Mit dem EuroEyes AugenLaserZentrum & Augenklinik Düsseldorf ist seit 2006 das erste, mit dem Qualitätssiegel LASIK-TÜV SÜD ausgezeichnete, AugenLaser-Zentrum Nordrhein-Westfalens am Start. Die Augenklinik liegt unmittelbar an der Königsallee (KÖ 62, neben der Kö-Galerie über Jil Sander). EuroEyes korrigiert dort Fehlsichtigkeiten mittels Wellenfront-LASIK und dem Femtosekundenlaser (Femto-LASIK), der eeLASIK. Daneben wird das gesamte Spektrum der Refraktiven Chirurgie wie z. B. die Implantation von Linsen und die Korrektur der Alterssichtigkeit (Multifocal-Linsen) angeboten.

2005

2005 wurde mit EuroEyes Holding AG Zürich auch ein Verwaltungssitz für die weiteren europäischen Aktivitäten eingerichtet.

2004

Einführung der Femto-LASIK, auch kombinierbar mit der Einpflanzung intraokularer Ringe, in Deutschland.

Im Februar 2004 wurde ein weiteres EuroEyes AugenLaserZentrum in Hannover eröffnet. Im Herzen der Stadt Hannover, an der Georgstraße 34, gegenüber der Oper, ist eine hochmoderne Spezialklinik für Refraktive Chirurgie entstanden. Ärztlicher Ansprechpartner ist PD Dr. med. Ralf-Christian Lerche. Als Mitglied der EuroEyes Klinikgruppe arbeitet auch dieses AugenLaserZentrum nach dem gleichen hohen Maßstab in Bezug auf Qualitätssicherung und Management.

2003

Im Juli 2003 startete das EuroEyes AugenLaserZentrum in der Königstraße 70 in Stuttgart. Unter der ärztlichen Leitung von Dr. med. Wolf Eckhard Weingärtner und Dr. med. Jørn Jørgensen wurden hier in Bezug auf Qualitätsmanagement, Gerätestandards, Ausbildung des Personals und neueste Technologien die gleichen Maßstäbe erarbeitet. Das gesamte Personal wurde wiederum in den AugenLaserZentren Hamburg und Berlin geschult. Das EuroEyes AugenLaserZentrum Stuttgart konzentriert sich auf die wellenfrontgestützte LASIK-Behandlung. Hierfür steht den Patienten die neueste Technologie zur Verfügung. Seit Ende des Jahres 2004 bietet EuroEyes Stuttgart als erste Klinik die Femto-LASIK (eeLASIK) in Baden-Württemberg an. Darüber hinaus werden hier auch weitere intraokulare Eingriffe wie die Implantation von Intraokularen Kontaktlinsen (ICL) und Grauer Star-Operationen (Multi RLE) praktiziert.

2002

Im Dezember 2002 wurde nach dem bewährten EuroEyes Konzept unter Leitung von Dr. med. Jørn Jørgensen das AugenLaserZentrum Rhein-Ruhr in Oberhausen eröffnet. Unter den gleichen hohen Standards bezüglich Qualitätssicherung, Qualitätsmanagement, Indikationsstellung und Hygienerichtlinien wurde hier eine komplett neue Klinik eingerichtet. Das Personal einschließlich der Ärzte wurde in den EuroEyes Kliniken Hamburg und Berlin ausgebildet, womit die gleichen Qualitätsansprüche zur Gewährleistung der optimalen Behandlung für den Patienten gesichert sind.

2001

2001 eröffnete das AugenLaserZentrum Leipzig, das sich als eine der modernsten Augenkliniken in den neuen Bundesländern etabliert hat. Seit 2007 ist die Klinik auf die wellenfrontgestützte Femto-LASIK-Behandlung (eeLasik) ausgerichtet. Aber auch Patienten mit höheren Fehlsichtigkeiten oder Alterssichtigkeit kann in Leipzig geholfen werden.

2000

Im Jahr 2000 wurde im Sony-Center am Potsdamer Platz das AugenLaserZentrum Berlin eröffnet. Die ärztliche Leitung liegt bei Frau Dr. med. Inken Lamcke. Das AugenLaserZentrum im Sony-Center war eine der ersten Kliniken, die sich auf die wellenfrontgestützte LASIK-Behandlung spezialisiert hat. Im Jahr 2005 führte das EuroEyes AugenLaserZentrum auch in Berlin die Femtosekunden-LASIK ein.

1998

Einführung der Implantation von Phake-Linsen (ICL) in Hamburg.

Einführung der Tropfanästhesie bei der Grauer-Star-Operation.

1997

Im Jahre 1997 wurde das AugenLaserZentrum Kopenhagen im Privatkrankenhaus Hamlet eröffnet. Bei dieser Gelegenheit wurde der erste Kongress in der Refraktiven Chirurgie in Kopenhagen zum Thema „LASIK: The way to go“ durchgeführt. Die Ärzte der EuroEyes Klinikgruppe haben seitdem in Kopenhagen die Klinik konsequent zu einer der führenden Augenkliniken für Refraktive Chirurgie in Dänemark weiterentwickelt. Der leitende Arzt ist Dr. Jannik Boberg-Ans. Neben seiner refraktiven Tätigkeit verfügt auch er über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der intraokularen Linsen-Chirurgie. Im Frühjahr 2005 wurde der Femtosekunden-Laser bei EuroEyes in Kopenhagen installiert und seitdem unter der professionellen Leitung von Dr. Jannik Boberg-Ans eingesetzt.

1993

Einführung der LASIK-Methode zur Korrektur der Fehlsichtigkeiten mittels Laserbehandlung in Hamburg.

In Hamburg verfügt die EuroEyes Klinikgruppe über zwei hochmoderne AugenLaserZentren. Seit 1993 wurden im Stammhaus, in der Elbchaussee 454, neben der Korrektur von Fehlsichtigkeiten mehr als 100.000 intraokulare Eingriffe durchgeführt. Im Jahr 1998 kam das AugenLaserZentrum in der Domstraße 19 hinzu. Dieses wurde Anfang 2009 durch die zentral gelegene Klinik am Hamburger Gänsemarkt ersetzt.

1991

Einführung der Operation ohne Naht (No-Stitch Technik) bei der Grauer-Star-Operation in Hamburg.

1990

Einführung der ambulant durchgeführten Grauer-Star-Operation sowie der Kleinschnitt-Technik (Phakoemulsifikation) in Hamburg.