Erfahrungsbericht-Sievers-Content



Folke Sievers ist Hotelmanager im Curio Hotel Reichshof Hamburg. Der 49-Jährige trug viele Jahre Kontaktlinsen, manchmal bis zu 20 Stunden lang. Eine Brille störte ihn vor allem beim Sport, z.B. wenn er mit seinen Hotelgästen um die Alster joggte. Als er vor einigen Jahren alterssichtig wurde und eine Lese- bzw. Gleitsichtbrille brauchte, bekam er zusätzlich Probleme bei seiner Arbeit am PC. Der Wunsch nach einem Leben ohne Brille wurde größer, und er entschied sich für den Eingriff mit Multifokallinsen. Sein linkes Auge wurde zuerst operiert und als am nächsten Morgen der Verband leicht verrutscht war, konnte er am Bettende seinen Fuß ganz klar sehen.

„Das war ein unglaublich tolles Gefühl“ sagt Sievers. Der Hotelmanager wohnt außerhalb von Hamburg, und als er einen Tag später mit beiden operierten Augen ins Grüne blickte, sah er eine Katze über die Wiese streunen, ein kleiner Vogel zwitscherte auf einem Baum, dahinter erstreckte sich der grüne Wald. „Diese Idylle so klar und präzise zu entdecken, war ein ganz neues Seherlebnis für mich“ stellt Sievers rückblickend fest. Freunde und Kollegen, die nicht von der OP wussten, sagten ihm, dass er nicht mehr so müde aussehen würde.

„Ich fühlte mich insgesamt fitter und frischer und musste auch nicht mehr ständig meine Augen reiben“, erklärt Sievers. Auch eine Tour nach der OP auf einen Vulkan in Indonesien genoss er: „Ohne Brille direkt das fantastische Panorama zu sehen, war unglaublich“, schwärmt Sievers. Sein Fazit: „Diese OP war für mich genau die richtige Entscheidung.“

Sehen Sie Folke Sievers im Video: