Erfahrungsbericht-Offenbaecher-Content



Dr. Tilman Offenbächer muss als Zahnarzt sehr gut sehen können, vor allen Dingen natürlich in der Nähe – schließlich will er jedes Loch im Zahn finden. Der 50-Jährige war weitsichtig und trug schon viele Jahre eine Brille. Als er zu einer Gleitsichtbrille wechseln musste, verschärfte sich sein Sehproblem. „Ich muss bei der Zahnbehandlung oft nach unten gucken. Das ist mit der Gleitsichtbrille schwierig, weil der Fern- und Nahbereich genau falsch herum ist.“ Er ließ sich bei EuroEyes beraten und entschied sich für die Implantation von Multifokallinsen. „Der Eingriff selbst dauerte nur 10 Minuten und war komplett schmerzfrei. Direkt nach der OP hatte ich einen großen Aha-Effekt“, schwärmt Dr. Offenbächer. Besonders genießt er es, nach dem Aufwachen nicht mehr zur Brille greifen zu müssen, sondern sofort klar und deutlich sehen zu können.

„Ich habe jetzt wieder einen Rundumblick und bin nicht mehr durch meine Brille eingeschränkt. Damit bin ich auch bei der Behandlung meiner Patienten flexibler“, so Dr. Offenbächer. In seiner Praxis wird Dr. Offenbächer oft gefragt, wo er denn seine Brille hätte. „Wenn ich dann erzähle, dass ich nie wieder eine brauche, sind meine Patienten sehr neugierig und wollen wissen, wie das geht.“

Auch in seiner Freizeit genießt er das Leben ohne Brille. „Segeln und Surfen machen jetzt noch mehr Spaß – selbst bei schlechtem Wetter, was mit Brille immer anstrengend war“, sagt Dr. Offenbächer. „Die Multifokallinsen haben mir eindeutig mehr Lebensqualität gebracht!“

Sehen Sie Dr. Tilman Offenbächer im Video: