Erfahrungsbericht-Augenlasern-MartinaStahl-Content



Martina Stahl kam mit ihren Kontaktlinsen zwar eigentlich immer gut zurecht, so richtig anfreunden konnte sie sich mit ihren Sehhilfen aber nie. Sie hatte recht hohe Werte und griff daher eher selten zur Brille. Die Entscheidung für eine Augenlaser-Operation machte sich die Beamtin aus Seevetal bei Hamburg nicht leicht. Anfangs stand sie einer OP durchaus skeptisch gegenüber, überlegte lange und recherchierte viel im Internet. Umfassend informierte sie sich über die verschiedenen Methoden, auch über die besonders schonende und sichere ReLEx smile Behandlung bei EuroEyes. Den letzten Anstoß aber musste ein EuroEyes Bus liefern: im Auto sitzend musste sie diesem einen viertel Stunde lang im Hamburger Stadtverkehr hinterher fahren. Das deutete sie „als Zeichen“, das sie brauchte, um die Behandlung endlich in Angriff zu nehmen.

Als der OP-Termin näher rückte, war Martina Stahl nervös und aufgeregt. Doch die Freundlichkeit und Professionalität des gesamten EuroEyes Teams beeindruckte sie. „Die Menschen haben Anteil an mir und meiner Aufregung genommen und sind auf mich eingegangen. Man fühlte sich wirklich in den besten Händen.“ Der Arzt war angenehm entspannt, machte ihr Mut und unterhielt sich während der gesamten OP mit ihr. Vom Eingriff selber hat sie dann auch nicht viel gemerkt. Die Operation beschreibt sie mit einem malerischen Vergleich: „Man hat das Gefühl, als ob man sich ein Bild anschaut – und dann geht plötzlich die Sonne auf.“

Seit diesem Moment ist Martina Stahl vom Augenlasern restlos überzeugt und schwärmt von ihrem neuen Lebensgefühl ohne Brille und Kontaktlinsen. Sie ist stolz, dass sie sich zu diesem Schritt durchgerungen hat, der ihr nicht leicht viel. Und sie ist glücklich, dass sie sich für die Behandlung bei EuroEyes entschieden hat. „Es ist ein rundum gutes Gefühl.“